Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Sprachexperte zur Fußball-Weltmeisterschaft

Fest der Sprachen, Fest des Fußballs


Mexiko, Südkorea und Schweden nehmen es in der Gruppenphase der Fußball-WM mit der deutschen Mannschaft auf. Dazu präsentiert sich auch Russland, als Gastgeber der WM. Vier Länder, vier verschiedene Sprachen. Was genau begeistert tolingos Übersetzer für Spanisch, Koreanisch, Schwedisch und Russisch an ihren Muttersprachen? Wie genau feuern sie ihre Länder bei der WM auf landestypische Weise an?

Für alle Fußballfans gibt es zudem den tolingo WM-Spielplan zum Download und einen Überblick der wichtigsten Fußballbegriffe in den jeweiligen Sprachen. Anfeuern, fachsimpeln und die Lippen der Spieler zu lesen macht damit noch viel mehr Spaß!



Spanische Wortspiele und ein Elfmeter, der keiner war

1. Was ist deiner Meinung nach interessant, wenn man die spanische Sprache mit der deutschen Sprache vergleicht?

Die Logik ist oft sehr anders: Auf Spanisch sagt man z. B. das Wichtige immer zuerst, im Deutschen erst am Ende. Das ist sowohl bei einzelnen Wörtern („escuela superior“ vs. „Hochschule“) als auch bei ganzen Sätzen so (Verb-Endstellung in dt. Nebensätzen).

2. Was ist der Unterschied zwischen dem Spanisch in Spanien und dem Spanisch in Mexiko?

Ich würde sagen, dass die größten Unterschiede die Aussprache betreffen. In einigen Regionen Spaniens „lispelt“ man die Buchstaben C und Z und das S klingt stärker. In Mexiko lispeln wir nicht und C, Z und S werden gleich ausgesprochen.

In Spanien verwendet man häufiger das Perfekt und in Mexiko eher das Präteritum. In der mexikanischen Umgangssprache verwendet man viele Wortspiele, z. B. kann man statt „bien“ auch „vientos huracanados“ oder statt „no“ auch „nel pastel“ sagen. Auf Deutsch wäre das so, als würde man statt „Das ist doch klar“ „Das ist doch Klarinette“ sagen. Das ergibt zwar keinen Sinn, aber man versteht phonologisch, was der andere sagen will.

3. Was ist ein landesspezifischer Fußballspruch in Mexiko, der dir spontan einfällt?

„¡No era penal!“ (Das war kein Elfer!) in Bezug auf das Spiel Mexiko gegen die Niederlande bei der WM 2014 in Brasilien. Hier führte Robben eine seiner typischen Schwalben aus und der Schiri pfiff einen Elfmeter, was das Aus für Mexiko bei der WM bedeutete. Seitdem kann man in Mexiko Trikots mit diesem berühmten Spruch und Robbens Silhouette kaufen.

Sind Sie an einer Spanisch-Übersetzung interessiert oder haben Sie noch Fragen?

Fußball Glossar Deutsch Spanisch




Schwedisch mit dem Küchenmesser und Spaghetti auf Italienisch

1. Was ist deiner Meinung nach das Interessante an der schwedischen Sprache im Gegensatz zu der deutschen Sprache?

Der Satzbau – er ist komplett gegensätzlich. Um einen deutschen Text übersetzen zu können, muss ich ihn zuerst lesen, dann ein großes Küchenmesser nehmen und alles zerkleinern und dann alles mit dem Verb in der Mitte statt am Ende wieder zusammensetzen.

2. Was ist die Herausforderung bei Übersetzungen von der deutschen Sprache in die schwedische Sprache?

Die Herausforderung ist der im Vergleich zum Deutschen kleinere Wortschatz der schwedischen Sprache. Daher sind Übersetzungen auf Schwedisch auch immer bedeutend kürzer als der Quelltext. Technische Übersetzungen, in denen viele Einzelteile vorkommen, sind immer schwierig, weil es oft keine entsprechenden Wörter auf Schwedisch gibt und viele Teile mit dem gleichen Begriff bezeichnet werden.

3. Was ist ein landesspezifischer Fußballspruch Schwedens, der dir spontan einfällt?

Spontan fällt mir der Spruch „Jag kan ingen italienska alls, jag vet inte ens vad spaghetti heter på italienska“ ein. Das sagte Johnny Ekström, als er vom italienischen Verein Empoli gekauft wurde. Der Satz bedeutet: „Ich spreche gar kein Italienisch. Ich weiß nicht einmal, was ‚Spaghetti‘ auf Italienisch heißt.“

Sind Sie an einer Schwedisch-Übersetzung interessiert oder haben Sie noch Fragen?

Fußball Glossar Deutsch Schwedisch



Bum-Kun Cha und die Substantive ohne Geschlecht

1. Was ist deiner Meinung nach das Interessante an der koreanischen Sprache im Gegensatz zu der deutschen Sprache?

Koreanische Nomen haben kein Geschlecht. Die Unterscheidung von „der, die und das“ wurde uns erst im Laufe des 20. Jahrhunderts durch Übersetzungen aus europäischen Sprachen übermittelt. Ich weiß nicht, wie viele Sprachen auf der Welt den Geschlechtsunterschied von Nomen kennen oder nicht, aber mir fiel diese Differenz erst im Vergleich zwischen Deutsch und Koreanisch deutlich auf.

2. Was ist die Herausforderung bei Übersetzungen von der deutschen Sprache in die koreanische Sprache?

Texte, in denen es um Maschinen geht, sind viel schwieriger zu übersetzen als IT-Texte. Die Terminologien im IT-Bereich sind global standardisiert, aber das ist z. B. im Maschinenbau meist nicht der Fall – und das erschwert den Übersetzungsvorgang manchmal extrem. Man hat den Eindruck, dass Digitalisierung für Globalisierung („Vernetzung“) steht und daher die Sprache der Digitalisierung selbst gut globalisiert ist. Bei traditionellen Maschinen ist der Sprachgebrauch hingegen immer noch lokal festgelegt.

3. Was ist ein landesspezifischer Fußballspruch in Südkorea, der dir spontan einfällt?

“Flink, flitzend, flirrend und flackernd – nicht lange fackelnd,
Doch feuernd und feiernd; den fühlenden Herzen
Frankfurts zur Freude.
Bum-Kun Cha! Freund aus dem Osten! Fremdling bist
Du nicht länger – nicht bitt’res Los ist Exil
Dir! Heimat, die zweite, du fandst sie.”

In Südkorea spielt der Name Cha Bum-Kun eher eine Rolle als einzelne Fußballsprüche. Bum-Kun Cha (so wird er in Deutschland gerufen) ist der erste weltweit bekannte koreanische Fußballspieler. Bei Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen wurde er in den 1980er-Jahren berühmt. Im Gedicht “Hymne auf Bum-Kun Cha” wurde er vom Schriftsteller Eckhard Henscheid verewigt.

Sind Sie an einer Koreanisch-Übersetzung interessiert oder haben Sie noch Fragen?

Fußball Glossar Deutsch Koreanisch




Wie Meister Yoda die Russen sprechen

1. Was ist deiner Meinung nach das Interessante an der russischen Sprache im Gegensatz zu der deutschen Sprache?

Die Wortfolge in russischen Sätzen ist meistens frei, es gibt nur wenige Regeln. Ein russischer Satz kann „Ich ging gestern zum Bodensee“, oder „Zum Bodensee gestern ging ich“ oder sogar „Ging gestern ich zum Bodensee“ lauten – je nachdem, welcher Teil des Satzes am wichtigsten ist. Wir reden wie Meister Yoda.

Die doppelte Negation kommt im Russischen sehr häufig vor und ist kein Fehler. Wir können etwas sogar dreimal verneinen! Wo man auf Deutsch „Ich habe nie etwas Schöneres gesehen“ sagt, kann man sich auf Russisch so äußern: „Ich habe nie nichts Schöneres nicht gesehen.“

2. Gibt es eine besonders außergewöhnliche Übersetzung, die dir in Erinnerung geblieben ist?

Eine Hochzeitsrede vom Vater des Bräutigams. Sie war einfach sehr herzlich und liebevoll, und obwohl ich das Paar nie gesehen hatte, wünschte ich ihnen in meinen Gedanken auch alles Beste, als ich die Hochzeitsrede übersetzte.

3. Was ist ein landesspezifischer Fußballspruch Russlands, der dir spontan einfällt?

Man kann das Spiel vergessen, aber nicht das Spielergebnis.
Walerij Lobanowski, sowjetischer Fußballspieler und -trainer

Sind Sie an einer Russisch-Übersetzung interessiert oder haben Sie noch Fragen?

Fußball Glossar Deutsch Russisch




Jetzt sprechen Sie Fußball! Ein bisschen mehr jedenfalls. Das Team von tolingo wünscht den Fans ALLER Mannschaften eine tolle, spannende und erfolgreiche Weltmeisterschaft!

Wir bringen die Welt zusammen. tolingo, die Übersetzer.