Sofortkontakt 040 - 413 583 100 sales@tolingo.com

Ratgeber

Übersetzungs-Tools

Der Ablauf einer Bewerbung in den USA

Die Durchschnittsnote bei der Bewerbung in den USA

In den USA werden Notendurchschnitte in der Regel mit dem Grade Point Average angegeben. Sie sollten Ihre Durchschnittsnote daher unbedingt in das amerikanische Punktesystem umrechnen, um folgenschwere Missverständnisse zu vermeiden.

NOTE 4-PUNKTE-SYSTEM 5-PUNKTE-SYSTEM DT. NOTE
A 4.0 5.0 1,0
B 3.0 4.0 2,0
C 2.0 3.0 3,0
D 1.0 1.0 4,0
F 0 0 ungenügend
FF|G -1 0 ungenügend

Weil der beste Grade Point Average einmal 5.0 und einmal 4.0 sein kann und dies auch von den Personalabteilungen der Unternehmen bemerkt wurde, werden häufig bei Anforderung an den Grade Point Average Werte für beide Berechnungssysteme angegeben. Die Anforderung “GPA = 3.0/4.0” bedeutet also nicht, dass der Grade Point Average größer als ¾ sein soll, sondern dass er maximal ein Punktwert unter dem maximal möglichen Grade Point Average liegen darf.


Wie geht es nach nach der schriftlichen Bewerbung weiter?

Anders als es in Deutschland üblich ist, sollten Sie in den USA nach dem Versenden Ihrer Bewerbungsunterlagen keineswegs auf eine Antwort des Unternehmens warten, sondern immer wieder eigenständig nachhaken und sich höflich, aber bestimmt nach dem Status Ihrer Bewerbung sowie nach eventuellen Unklarheiten erkundigen. Damit hinterlassen Sie beim zuständigen Personaler eine bleibende Erinnerung und zeigen Interesse.

Nach erfolgreicher Bewerbung folgt in der Regel wie in Deutschland das Vorstellungsgespräch (Interview). Auch wenn Sie dieses erfolgreich gemeistert haben, sollten Sie nicht untätig bleiben, sondern sich in einem so genannten thank-you-letter für das nette Gespräch oder den guten Informationsaustausch bedanken.

Im Falle einer Zusage des Unternehmens setzen Sie ein Annahmeschreiben auf, in welchem Sie sich bedanken. Sie können hier natürlich auch Ihrer Freude Ausdruck verleihen. Sollten Sie das Interesse an der Stelle jedoch bereits verloren haben, so teilen Sie auch das dem Unternehmen bitte im Rahmen eines Ablehnungsschreibens höflich mit.


Kulturunterschiede im Arbeitsleben in den USA

Sie sollten vor Antritt Ihres neuen Arbeitsplatzes die Direktheit Ihrer Sprache überprüfen, denn in den USA wird es bspw. meist nicht gern gesehen, wenn Kollegen direkt mit Fehlern konfrontiert werden. Zudem sollten sich Männer mit Blicken, Berührungen und Bemerkungen komplett zurückhalten. Der Grat zwischen Kompliment und sexueller Belästigung ist schmal und die Schadensersatzforderungen oft gigantisch. So sollte beispielsweise bei Gesprächen mit Mitarbeiterinnen wenn möglich immer die Tür geöffnet bleiben. Im Beruf sollten Sie außerdem figurbetonte Komplimente, doppeldeutige Witze, Umarmungen usw. vermeiden.


Dresscode auf der Arbeit in den USA

In den USA ist es wichtig, die von Branche zu Branche variierenden Kleidungsvorschriften zu beachten und einzuhalten. Generell gilt für Frauen im Büro: Aufreizende Kleidung sowie nackte Beine im Sommer sind tabu. Männer sind immer gut beraten, im Business-Anzug im Büro zu erscheinen. Wer sich unsicher ist, findet häufig auf der Webseite der Unternehmen Fotos von Mitarbeitern und kann sich an deren Kleidung orientieren. Des Weiteren ist es nicht unüblich, sich bei einer Einladung nach dem Dresscode zu erkundigen.



Zurück zur Übersicht: Englische Bewerbung in den USA