15 Jahre, mehr als 5 Millionen Übersetzungen und sooo viele Geschichten

Das vergessen wir nie!

Jeden Tag entstehen bei tolingo mehr als 1.000 Übersetzungen – von Gebrauchsanweisungen, Verträgen, Webseiten, Liebesbriefen … Wir übersetzen einfach alles.

Hier erzählen einige unserer Vendor:innen, welche Texte ihnen besonders in Erinnerung geblieben sind und was die Zusammenarbeit mit tolingo für sie so besonders macht!

Der Liebesbrief

Eine der ersten Übersetzungen, an die ich mich erinnere, war der Liebesbrief eines älteren deutschen „Gentleman“ an eine italienische Gräfin, in dem er sich über seinen Beichtvater beklagte: „Ich muss mit den Hühnern aufstehen, um mit ihm die Messe zu feiern!“

Es war die erste von vielen Herausforderungen, einen idiomatischen Ausdruck aus dem Deutschen ins Englische zu übersetzen.

Die ersten E-Mails waren trocken, aber dann..

Fast schon zu persönlich wurde es, als ich mit der Übersetzung der Korrespondenz zwischen einer (weiblichen) Angestellten einer Zollbehörde in Deutschland und ihrem Amtskollegen in Hongkong beauftragt wurde.

Um einem Kriminellen auf die Spur zu kommen, sollte die deutsche Beamtin nach Hongkong reisen. Die ersten paar E-Mails waren völlig trocken und professionell, aber dann wurde klar, dass es auf beiden Seiten ein unverkennbares persönliches Interesse gab, als ich Sätze wie „wenn der Fall erledigt ist, denke ich daran, in Hongkong Urlaub zu machen“ und „Oh cool, du kannst bei mir übernachten, wenn du magst ...“ übersetzt habe.

Welches Ergebnis dabei herausgekommen ist, werde ich nie erfahren.

Liebesbriefe übersetzen...

Die Zusammenarbeit mit tolingo hat mein Leben verändert

Ich erinnere mich an zahlreiche berührenden Hochzeitsreden, Reden bei Jubiläen von Familienunternehmen und, das war erst vor Kurzem, an die wunderbare Rede eines Vaters, der seinem Sohn das Eigentum an einem Familienbesitz überträgt.

Als ich im Juni 2009 anfing, für tolingo zu arbeiten, war ich vor Kurzem verwitwet und allein in Deutschland mit zwei kleinen Kindern. Meine finanzielle Situation war, gelinde gesagt, etwas prekär. Die Zusammenarbeit mit tolingo hat mein Leben entscheidend verändert. Ich war in der Lage, flexibel zu arbeiten, meine beiden Söhne zu erziehen, sie finanziell zu versorgen und im Jahr 2013 das Häuschen im Schwarzwald zu kaufen, in dem wir zur Miete gewohnt hatten.

Liebesbriefe vom Urlaubsflirt

Eines der besonderen Erlebnisse, die ich bei der Arbeit mit tolingo hatte, war die Übersetzung eines Liebesbriefs von einem deutschen Mann mittleren Alters an eine spanische Dame. Ich vermute, dass es sich um einen Urlaubsflirt handelte.

Ich erinnere mich daran, dass der Brief wirklich süß und ehrlich war, und dachte mir, wie seltsam es für den Mann sein musste, ihn an ein Übersetzungsbüro zu schicken.

Meine Tochter strampelte im Bauch herum, während ich großartige Marketingprojekte für euch bearbeitete 

Ich erinnere mich gerne daran, wie ich in den letzten Wochen meiner Schwangerschaft an vielen Projekten von tolingo gearbeitet habe, während ich auf die Geburt meiner Tochter wartete. Sie strampelte und zappelte viel herum, während ich einige großartige Marketing- und Rechtsprojekte für euch bearbeitete.

Ich habe so viele schöne Erinnerungen an diese Zeit, auch wenn mein Bauch viel zu groß wurde, um bequem am Schreibtisch sitzen zu können ...

Was für eine seltsame und wunderbare Erfahrung, einen völlig neuen Menschen heranwachsen zu sehen, während man an euren Projekten arbeitet.

Meine Tochter strampelte im Bauch herum, während ich großartige Marketingprojekte für Übersetzungsbüro tolingo bearbeitete

Was für ein Zufall

Vor einigen Jahren hatte ich mir bei einem Skiunfall einen Bänderriss zugezogen. Ich musste eine Orthese tragen.

Was ein Zufall, dass ich den Auftrag von euch erhielt, die Bedienungsanleitung für genau dieses Modell einer Orthese zu übersetzen. Da konnte ich natürlich besonders genau die Übersetzung selbst nachkontrollieren.

Übersetzerin der ersten Stunde!

Kurz nach meiner Entscheidung, mich als Übersetzerin selbstständig zu machen, stolperte ich auf der Frankfurter Buchmesse zufällig über eine Einwurfbox von tolingo. Ich hatte noch nie von tolingo gehört, aber dachte mir, es können nicht schaden, ein Formular auszufüllen und in die Box zu werfen, um sich als Übersetzerin zu bewerben.

Kurz darauf wurde ich von euch kontaktiert und so wurde tolingo im Oktober 2008 zu einem meiner ersten Auftraggeber.

Ich dürfte damit also zu den Übersetzerinnen der ersten Stunde gehören und freue mich, dass ich nun schon seit 14 Jahren mit euch zusammenarbeiten darf!

Am Rande der Legalität...

Der Auftrag begann als ganz normale Übersetzung. Aber dann musste ich feststellen, dass wir uns ganz hart am Rande der Legalität bewegten, denn die zu übersetzenden Texte waren Nachrichten, die ein Mann heimlich vom Handy seiner Freundin kopiert hatte.