Online Handel: fehlende Webseitenübersetzung ein großer FehlerOnline Handel: fehlende Webseitenübersetzung ein großer Fehler
Branchennews

Fehlende Übersetzungen sind der größte Fehler des europäischen E-Commerce

 

Zu diesem Ergebnis kommt das Online-Zahlungsportal Stripe. Das in San Francisco ansässige Unternehmen stellte fest, dass der häufigste Grund für einen Abbruch während des Kaufs fehlende Übersetzungen sind. 9 von 10 abgebrochenen Käufen in den 450 wichtigsten europäischen E-Commerce-Seiten sind laut Stripe auf Fehler auf der Checkout-Seite zurückzuführen. Der häufigste Fehler? 74 % der Seiten sind nicht in lokale Sprachen übersetzt. Die Folge: Der Kauf wird abgebrochen.

Doch Übersetzungen von der Stange helfen an dieser Stelle nicht. Alleine eine inhaltsgetreue Übersetzung des Web-Contents genügt nicht, um möglichst viele Verkäufe im Webshop mit internationalen Kund:innen zu generieren. Die Besucher:innen erwarten aufgrund ihrer Erfahrungen mit stark lokalisierten und personalisierten Plattformen wie z. B. Netflix, Facebook und Uber inzwischen eine punktgenaue Ansprache – immer und überall. Schon kleinste Fehler in der Kommunikation können zum Abbruch des Kaufs führen. Daher spielt der Faktor Lokalisierung von Web-Content heute eine entscheidende Rolle für den erfolgreichen Abschluss des Kaufvorgangs.

 

Mit dem „wirklich richtigen” Web-Content Kauf-Abbrüche vermeiden

Wer den häufigsten Fehler auf Checkout-Seiten vermeiden will – und die daraus resultierenden Umsatzverluste verhindern möchte – muss zügig handeln. Wichtig ist den „wirklich richtigen” Content zu erstellen: Inhalte mit der richtigen Tonalität in der Landessprache und den zur Zielgruppe passenden kulturellen und inhaltlichen Lokalisierungen. Das gilt für alle Bereiche des Webshops – von der Landingpage bis hin zum Bezahlvorgang.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie sich von erfahrenen Übersetzungsspezialist:innen aus dem Bereich E-Commerce unterstützen, um vorhandene „Übersetzungslücken“ in Ihrem Shop oder auf den Landingpages zu schließen. Wir von tolingo helfen Ihnen gerne und bringen Ihre Kommunikation im Online-Handel mit den „wirklich richtigen” Übersetzungen und Lokalisierungen voran. Gerne beraten wir Sie hierzu kostenlos und unverbindlich.

Ihr Vorteil: Unser globales Netzwerk mit mehr als 6.000 hochqualifizierten Fachübersetzer:innen. Wir sprechen die Sprachen jeder Region auf der Welt. Wir kennen die sprachlichen Gepflogenheiten vor Ort. Wir sorgen dafür, dass Sie erfolgreich kommunizieren.

Weitere Informationen zum Thema Webseitenübersetzung finden Sie hier.

Quelle: Slator

 

Weitere Artikel

Slator-Studie 2021
News

tolingo ist und bleibt top!

Auch 2021 zählen wir von tolingo erneut zu den 100 größten internationalen Übersetzungsagenturen. Das hat die aktuelle Studie „The Slator 2021 Language Service Provider Index“…

Mehr erfahren
Die größten Übersetzungsmärkte Europas
News

Neue Studie zeigt: Der Übersetzungsmarkt verändert sich

Eine neue Studie hat zum ersten mal den europäischen Übersetzungsmarkt unter die Lupe genommen. Die Studie zeigt, dass Deutschland mit rund 1,25 Milliarden Euro Jahresumsatz…

Mehr erfahren
Erstklassige und professionelle Anpassungen an die neue Medizinprodukteverordnung bei tolingo ermöglichen - schnell und dennoch sorgfältig
Branchennews

MDR – neue Vorschriften für die Medizinbranche

Am 26. Mai tritt die neue Medizinprodukteverordnung (Medical Device Regulation, MDR) in Kraft. Im Rahmen dieser Verordnung werden Herstellern, die Medizinprodukte in der EU…

Mehr erfahren